KölnBerlinBonnDüsseldorfFrankfurtHamburgMünchenStuttgartLondon
Menü
HomeRechtsberatungKapitalmarktrecht

Kapitalmarktrecht

Viele Kapitalanlagen halten nicht, was den Anlegern versprochen wurde. Wenn auch Sie wissen wollen, ob Sie einen Verlust klaglos hinnehmen müssen, sollten Sie sich rechtzeitig vor Ablauf der Verjährungsfrist von einem kompetenten Rechtsanwalt im Kapitalmarkrecht beraten lassen. Im Fall von Falschberatung, Sittenwidrigkeit oder Kapitalanlagebetrug können Anleger ihr Geld auf dem Rechtsweg oft doch noch retten. Bei der Kanzlei GRP Rainer finden Sie den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens. Wir prüfen in jedem Einzelfall die Chancen auf Schadensersatz. Das heißt, wir erklären Ihnen genau, wie gut Ihre Aussichten sind und wie sich unsere Rechtsanwälte für Ihre Rechte als Anleger einsetzen.

Bankrecht: Informationen zum Bankrecht finden Sie hier.

Beratungshaftung: Ihr Anlageberater ist der erste Angriffspunkt. Denn die Qualität der Anlageberater lässt oft zu wünschen übrig. Dabei müssen Anlageberater ihre Kunden objektgerecht und anlegergerecht beraten. Objektgerecht ist die Anlageberatung, wenn der Anlageberater beim Kunden alle entscheidungsrelevanten Informationen über die Kapitalanlage zur Sprache bringt. Anlegergerecht heißt, der Anlageberater berücksichtigt auch die Wünsche, Anlageziele und den Wissensstand seines Kunden. Unsere Rechtsanwälte finden auch in Ihrem Fall heraus, ob Ihr Anlageberater gegen Beratungspflichten verstoßen hat. Anschließend fordern wir für Sie Schadensersatz.

Kickbackrechtsprechung: Ein Sonderfall der Beratungshaftung stellen verschwiegene Kickback-Zahlungen dar. Das sind Provisionen, die Banken, Anlageberater und Vermögensverwalter hinter dem Rücken ihrer Kunden verdienen – eine beim Verkauf von geschlossenen Medienfonds, Immobilienfonds oder Windkraftfonds leider gängige Praxis. Ein klarer Fall für die Beratungshaftung. Unsere Rechtsanwälte weisen verschwiegene Kickbacks nach und fordern auf dieser Basis die Rückabwicklung der Kapitalanlage. 

Prospekthaftung: Bei vielen Kapitalanlagen steckt der Wurm schon im Anlageprospekt. Risiken werden verschwiegen, Chancen falsch dargestellt, unternehmerische Verflechtungen verschleiert. Kurzum: Der Anleger wird in die Irre geführt. Als Anlegeranwälte leisten wir die Kärrnerarbeit: Wir spüren Prospektfehler auf und machen sie zur Grundlage für Ihren Anspruch auf Schadensersatz. Das schöne an Prospekthaftung: Als Anleger müssen Sie den Anlageprospekt nicht einmal gelesen haben. Es reicht der Prospektfehler, dass die Initiatoren, Geschäftsführer und Hintermänner der Kapitalanlage für Ihre Verluste haften. 

Vermögensverwaltung: Sie haben Pech mit Ihrem Vermögensverwalter? Das Gefühl, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht? Dann sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der fachmännischen Prüfung beauftragen. Die Kanzlei GRP Rainer nimmt die Verträge und Vermögensverwaltung genau unter die Lupe: Hat er Vermögensverwalter gegen Anlagerichtlinien verstoßen? Wie können wir ihm die Gebührenschinderei nachweisen? Oder hat er sich von Banken und Fondsgesellschaften mit versteckten Provisionen belohnen lassen. In diesen Fällen hilft Ihnen ein Rechtsanwalt unserer Kanzlei gerne weiter, Ihre Ansprüche auf Schadensersatz gegen den Vermögensverwalter mit allen Mitteln des Rechts durchzusetzen. 

Aktienrecht: Auch Aktionäre haben Rechte. Die Kanzlei GRP Rainer unterstützt Sie gerne dabei, Ihre Aktionärsrechte wahrzunehmen. Dazu gehört z.B. die Vertretung Ihrer Interessen auf der Hauptversammlung oder die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen, falls der Vorstand gegen Ad-Hoc-Pflichten des Unternehmens verstößt und Ihnen Verluste an der Börse beschert. 

Kapitalanlagen: Ob Medienfonds, Filmfonds, Immobilienfonds, Schrottimmobilie oder Schiffsfonds - die rechtlichen Fragen sind meist: Wer ist für Verluste des Fonds wirklich verantwortlich? Wen kann der Anleger haftbar machen? Und wie kann er seinen Anspruch auf Schadensersatz durchsetzen? Bei den Antworten wird es kompliziert. Denn jede Kapitalanlage ist ein komplexes Konstrukt. Um so mehr kommt es auf den richtigen Rechtsanwalt für Kapitalanlagerecht an. Die Kanzlei GRP Rainer bemüht sich mit einem dreifachen Qualitätsversprechen, dass Sie bei uns den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens finden: Wir garantieren Ihnen einen fachlich qualifizierten Rechtsanwalt. Zweitens vertritt unser Anwalt Ihre Interessen vor Gericht und außergerichtlich mit dem nötigen Verhandlungsgeschick. Drittens hat Ihr Rechtsanwalt bei der Kanzlei GRP Rainer den nötigen Biss, um es mit Ihren Gegnern aufzunehmen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, BerlinDüsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart!

Auflösung des SEB Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz P - Kapitalmarktrecht
Auflösung des Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt - Kapitalmarktrecht
SEB Vermögensverwaltungsfonds Total Return wird aufgelöst - Kapitalmarktrecht
MPC Santa-V-Schiffe: MS Virginia und MS Victoria offenbar insolvent – Kapitalmarktrecht
HCI Schiffsfonds II: MS Xenia offenbar unter vorläufiger Zwangsverwaltung – Kapitalmarktrecht
Schiffsfonds: Experten sehen vorerst keine Erholung – Kapitalmarktrecht
Positives Urteil für Anlegerin von Immobilienfonds durch GRP Rainer - Kapitalmarktrecht
Neues Angebot beim Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt Substanz - Kapitalmarktrecht
Weitere Abwicklung von Degi Europa dauert wohlmöglich noch Jahre – Kapitalmarktrecht
Vega Schifffonds spüren Krise des Markts – Kapitalmarktrecht
Fehlerhafte Anlageberatung bei Investmentfonds - Kapitalmarktrecht
Bei offenen Immobilienfonds droht Verjährung zum Jahresende – Kapitalmarktrecht
Reederei Ahrenkiel steht offenbar in Verkaufsverhandlungen - Kapitalmarktrecht
Schriftliche Risikohinweise reichen bei Falschberatung wohl nicht aus - Kapitalmarktrecht
Vega-Schiffsfonds in der Krise – Kapitalmarktrecht
Für Behauptung einer Falschberatung sollen geringe Anforderungen gelten – Kapitalmarktrecht
Tanker-Notverkauf bei Dr. Peters Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 123 droht - Kapitalmarktrecht
HCI Schiffsfonds MS City of Guangzhou in Schwierigkeiten - Kapitalmarktrecht
Medienfonds Montranus: Fehlerhafte Anlageberatung durch Bankmitarbeiter - Kapitalmarktrecht
Degi Europa fand offenbar Käufer für Bürogebäude - Kapitalmarktrecht
Fehlerhafte Anlageberatung im Zusammenhang mit Medienfonds Montranus - Kapitalmarktrecht
Kapitalmarktrecht: Reederei Ahrenkiel steht offenbar zum Verkauf
Harren & Partner: Insolvenzverfahren über MS Pampero offenbar eröffnet
BGH kippt Klauseln in Rechtsschutzversicherungsbedingungen
Keine Pflicht zur Rückzahlung gewinnunabhängiger Ausschüttungen
Rückforderungen bereits ausgezahlter Ausschüttungen wohl nicht zulässig
„Nicht-Bank“ könnte Schadensersatzanspruch wegen fehlender Aufklärung über Kick-Backs treffen
Sammelklagen in Deutschland?
Verjährung der Schadenersatzansprüche von Kapitalanlagen droht
Neues Urteil erleichtert Anlegern die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen

Rechtsanwälte

Steuerberater

Standorte

Seite druckenZum SeitenanfangSeite empfehlenRSS-Feed