BWF Stiftung

Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen die BWF Stiftung (Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V.) wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Anlagebetrug. Im Zuge dieser Ermittlungen kam es am 25. Februar 2015 zu einer gemeinsamen Razzia des Landeskriminalamts Berlin und der Finanzaufsicht BaFin in den Räumlichkeiten der BWF Stiftung in Berlin und Köln.

Es besteht der Verdacht, dass die Anlegergelder zumindest teilweise zweckentfremdet wurden. Rund 6.500 Anleger sollen betroffen sein. Sie konnten bei der BWF Stiftung verschiedene Goldsparverträge abschließen und das Edelmetall später zu einem festgelegten höheren Preis wieder verkaufen. Hohe Gewinnmargen wurden dabei versprochen. Insgesamt soll sich das Anlagevolumen auf rund 48 Millionen Euro belaufen.

Bei der Razzia wurden umfangreiches Beweismaterial und etwa vier Tonnen Edelmetallbestände sichergestellt. Allerdings bestehen erhebliche Zweifel, ob es sich bei dem sichergestellten Edelmetall um echtes Gold handelt. Medien berichten, dass die Staatsanwaltschaft vermutet, dass es sich bei 95 Prozent des Goldes um Falschgold handeln könnte. Dieser Verdacht scheint sich zu verfestigen.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der BWF Stiftung am 25. Februar 2015 das weitere Betreiben des Einlagengeschäfts untersagt und die unverzügliche Abwicklung des unerlaubt betriebenen Geschäfts aufgegeben. Die BWF Stiftung muss die Gelder an die Anleger zurückzahlen.

Auf eine kurzfristige Rückzahlung können die Anleger allerdings nicht hoffen. Denn der Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V. (BDT) hat inzwischen Insolvenzantrag gestellt, das Insolvenzverfahren wurde am 17. Juni 2015 am Amtsgericht Charlottenburg eröffnet (Az.: 36b IN 1350/15). Für die Anleger ist dies insofern von Belang, da der BDT der Trägerverein der BWF Stiftung ist. Als solcher hält er auch das Vermögen der Stiftung, also die Anleger-Gelder. Die Anleger müssen daher ihre Forderungen schriftlich bis zum 5. Oktober 2015 beim Insolvenzverwalter anmelden, damit diese im Insolvenzverfahren berücksichtigt werden können.

Allerdings sollten sich die Anleger nicht ausschließlich auf das Insolvenzverfahren verlassen. Da das sichergestellte Gold vermutlich zu großen Teilen nicht echt ist, dürfte kaum ausreichend Insolvenzmasse vorhanden sein, um die Forderungen der Gläubiger zu befriedigen. Daher sollten parallel zum Insolvenzverfahren auch Ansprüche auf Schadensersatz geprüft werden.

Diese können sich gegen die Stiftung selbst, gegen die Unternehmensverantwortlichen und gegen die Vermittler richten. Es gilt u.a. zu prüfen, ob die Anleger im Zuge der Beratung ordnungsgemäß über die Risiken ihrer Kapitalanlage aufgeklärt wurden. Außerdem hätten die Vermittler möglicherweise wissen müssen, dass es sich um ein erlaubnispflichtiges Einlagengeschäft handelt und die entsprechende Erlaubnis der BaFin nicht vorlag. Auf Kapitalmarktrecht spezialisierte Rechtsanwälte unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Forderungen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!
Standorte
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Köln
Gürzenich-Quartier Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221 2722750
+49 221 27227524
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Berlin
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
+49 30 887064045
+49 30 887065151
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Bonn
Emil-Nolde-Straße 7
53113 Bonn
+49 228 2673385
+49 228 2673363
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Düsseldorf
Königsallee 92a
40212 Düsseldorf
+49 211 54039910
+49 211 54039560
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Frankfurt
Skyper Villa Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
+49 69 505060709
+49 69 505060905
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Hamburg
HafenCity Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 808074727
+49 40 808074728
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater München
Maximilianstraße 35a
80539 München
+49 89 24218382
+49 89 24218383
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Stuttgart
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
+49 711 22254499
+49 711 22254345
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater London
The Broadgate Tower, Level 12, 20 Primrose Street
EC2A 2EW, London , UK
+44 207 5962772
+44 207 5962766
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Singapur
One Raffles Place, Level 24 Tower 1, 1 Raffles Place
048616 Singapore
+65 6408 0589
+65 6408 0601
Details
Haben Sie noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!