PROKON Genussrechte - Insolvenz

Das Amtsgericht Itzehoe hat das Insolvenzverfahren über die PROKON Regenerative Energien GmbH am 1. Mai eröffnet. Das Unternehmen hatte am 22. Januar 2014 Insolvenzantrag gestellt. Anleger, die Genussrechte gezeichnet haben, müssen nach Angaben des Insolvenzverwalters mit hohen Verlusten zwischen 40 und 70 Prozent rechnen. Allerdings sollten Anleger zweigleisig fahren und nicht nur auf das Insolvenzverfahren vertrauen, sondern auch Schadensersatzansprüche geltend machen. Schnelles Handeln erforderlich!

Das Betätigungsfeld der PROKON Unternehmensgruppe, gegründet im Jahr 1995, umfasst Kapitalanlagen im Bereich der Erneuerbaren Energien. Insgesamt beteiligten sich rund 74.000 Anleger an den Produkten des Unternehmens mit Sitz in Schleswig-Holstein. Das Volumen beläuft sich auf ca. 1,4 Milliarden Euro.

Anleger müssen um die Rückzahlung ihrer Genussrechte bangen!
Das Unternehmen hatte die Anleger in einem Rundschreiben vom 10.Januar 2014 aufgefordert, ihre Genussrechte nicht zu kündigen. Sie sollten ihr Geld bis mindestens Oktober 2014 nicht zurückfordern und auf die direkte Zinsauszahlung verzichten, um die drohende Insolvenz abzuwenden. Damit dies gelingt, müssten mindestens 95 Prozent des Genussrechtekapitals im Unternehmen bleiben. Letztlich blieb dieser Appell erfolglos und der Insolvenzantrag wurde gestellt. Insgesamt fordern Anleger rund 370 Millionen Euro zurück.

PROKON versprach noch vor kurzem im Zuge der Investition den Anlegern 8% Zinsen auf Genussrechte. Die spezielle Anlageform der Genussrechte zeichnet sich durch eine besonders hohe Rendite aus. Allerdings haben Anleger keine Stimmrechte. Zudem handelt es sich um eine risikoreiche Anlageform, da eine Rückzahlung der Anlage, sofern es zu einer Insolvenz oder Liquidation kommt, erst nach Befriedigung der übrigen Gläubiger erfolgen kann. Insofern ist es eine gute Nachricht für die Anleger, dass das Amtsgericht Itzehoe zu der Überzeugung gelangt ist, dass die Anleger wie Gläubiger zu behandeln seien und die Genussrechte damit nicht nachrangig behandelt werden.

Wie Anleger jetzt umgehend handeln sollten um ihr Geld zu retten:
Betroffene Anleger sollten ihre rechtlichen Möglichkeiten umgehend von einem auf dem Gebiet des Kapitalmarktrechts tätigen Rechtsanwalt überprüfen lassen. Die Forderungen zur Insolvenztabelle müssen form- und fristgerecht bis zum 15. September 2014 beim Insolvenzverwalter eingereicht werden. Darüber hinaus können ggfs. Ansprüche auf Schadensersatz geltend gemacht werden. Diese Ansprüche können aufgrund einer fehlerhaften Anlageberatung oder aus Prospekthaftung entstanden sein. Anleger sollten daher umgehend eine Handlungsempfehlung für ihren individuellen Einzelfall einholen um ihr Geld zu retten.

Die Rechtsanwaltskanzlei GRP Rainer, die bereits eine Vielzahl geschädigter Anleger in den verschiedenen Bereichen des Kapitalmarkrechts betreut, steht den Betroffenen in allen Fragen rund um die Genussrechte kompetent zur Verfügung und kann umfassend prüfen, welche Ansprüche im Einzelfall bestehen und auch bei der Anmeldung der Forderungen zur Insolvenztabelle behilflich sein.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!
Standorte
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Köln
Gürzenich-Quartier Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221 2722750
+49 221 27227524
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Berlin
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
+49 30 887064045
+49 30 887065151
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Bonn
Emil-Nolde-Straße 7
53113 Bonn
+49 228 2673385
+49 228 2673363
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Düsseldorf
Königsallee 92a
40212 Düsseldorf
+49 211 54039910
+49 211 54039560
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Frankfurt
Skyper Villa Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
+49 69 505060709
+49 69 505060905
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Hamburg
HafenCity Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 808074727
+49 40 808074728
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater München
Maximilianstraße 35a
80539 München
+49 89 24218382
+49 89 24218383
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Stuttgart
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
+49 711 22254499
+49 711 22254345
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater London
The Broadgate Tower, Level 12, 20 Primrose Street
EC2A 2EW, London , UK
+44 207 5962772
+44 207 5962766
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Singapur
One Raffles Place, Level 24 Tower 1, 1 Raffles Place
048616 Singapur
+65 6408 0589
+65 6408 0601
Details
Haben Sie noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!