Selbstanzeige bei Erbe Erbschaft

Bei einem Trauerfall denken die Angehörigen in der Regel nicht sofort daran, dass eine Erbschaft auch steuerrechtliche Konsequenzen mit sich bringt.

Erben sind dazu verpflichtet, eine eigene Erbschaftssteuererklärung gegenüber dem zuständigen Finanzamt abzugeben. Darüber hinaus sind Erben verpflichtet nicht versteuerte Einkünfte – Schwarzgeld des Erblassers nachzumelden.

Nicht rechtzeitige Abgabe der Erbschaftssteuererklärung

Der Erbe ist verpflichtet den Erbfall rechtzeitig gegenüber dem zuständigen Finanzamt anzuzeigen. Wird die Frist zur Anzeige des Erbfalls versäumt muss mit der Einleitung eines Steuerstrafverfahrens gerechnet werden. Dem Erben bietet sich hier der Ausweg einer strafbefreienden Selbstanzeige.

Schwarzgeld geerbt

Heikel wird eine Erbschaft wenn sich im Nachlass des Verstorbenen auch Schwarzgeld befindet. Auch dazu müssen gegenüber dem zuständigen Finanzamt unverzüglich Angaben gemacht werden. Dabei sollte äußerste Sorgfalt walten, damit sich die Erben nicht wegen Steuerhinterziehung strafbar machen. Werden die nötigen Angaben zum geerbten Schwarzgeld gegenüber dem Finanzamt nicht gemacht, spricht der Gesetzgeber von Steuerhinterziehung durch Unterlassung. Der Erbe muss die unterschlagenen Informationen des Erblassers „frei von schuldhaftem Zögern“ nachreichen bzw. korrigieren. Erben, die damit zu lange warten, machen sich strafbar.

Für Erben, die es bislang versäumt haben, Schwarzgeld im Nachlass gegenüber den Behörden anzugeben, besteht die Möglichkeit, eine strafbefreiende Selbstanzeige einzureichen. Bei der Erstellung einer Selbstanzeige gilt es eine ganze Reihe von Formalien zu beachten. Vor allem muss sie vollständig sein und rechtzeitig erfolgen. Für den Laien ist dies kaum machbar und auch vorgefertigte Musterformulare helfen nicht weiter. Damit eine Selbstanzeige, ihre strafbefreiende Wirkung auch tatsächlich entfalten kann, sollte unbedingt der Rat von einem erfahrenen Rechtsanwalt und Steuerberater eingeholt werden.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!
Standorte
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Köln
Gürzenich-Quartier Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221 2722750
+49 221 27227524
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Berlin
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
+49 30 887064045
+49 30 887065151
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Bonn
Emil-Nolde-Straße 7
53113 Bonn
+49 228 2673385
+49 228 2673363
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Düsseldorf
Königsallee 92a
40212 Düsseldorf
+49 211 54039910
+49 211 54039560
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Frankfurt
Skyper Villa Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
+49 69 505060709
+49 69 505060905
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Hamburg
HafenCity Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 808074727
+49 40 808074728
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater München
Maximilianstraße 35a
80539 München
+49 89 24218382
+49 89 24218383
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Stuttgart
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
+49 711 22254499
+49 711 22254345
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater London
The Broadgate Tower, Level 12, 20 Primrose Street
EC2A 2EW, London , UK
+44 207 5962772
+44 207 5962766
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Singapur
One Raffles Place, Level 24 Tower 1, 1 Raffles Place
048616 Singapur
+65 6408 0589
+65 6408 0601
Details
Haben Sie noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!