EEH Elbe Emissionshaus

Im Jahr 2004 wurde das EEH Elbe Emissionshaus mit Sitz in Hamburg gegründet. In der Folgte legte das Elbe Emissionshaus 16 Schiffsfonds auf und spezialisierte sich nach eigenen Angaben vorwiegend auf Mehrzweckfrachter. Doch im Zuge der Schifffahrtkrise kam für das junge Emissionshaus im März 2013 das böse Erwachen: Die EEH Elbe Emissionshaus GmbH & Co. KG musste Insolvenzantrag stellen.

Ausschlaggebend dafür waren nach Unternehmensangaben, dass einzelne Einschiffs-KGs die bei Emission durch die EEH ausgelegten Platzierungsgarantien fällig gestellt haben. Zudem seien zuvor durchgeführte Restrukturierungsmaßnahmen gescheitert.

Da Schiffsfonds rechtlich eigenständige Gesellschaften sind, hat die Insolvenz des Fondsanbieters keine unmittelbaren Folgen auf die Fonds. Allerdings gerieten einige der EEH-Schiffsfonds schon 2010 in Schwierigkeiten. Als Folge blieben die Ausschüttungen an die Anleger zum Teil aus oder wurden wieder zurückgefordert. Allerdings ist die Rückforderung von Ausschüttungen nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) nur dann zulässig, wenn dies im Gesellschaftsvertrag eindeutig und für den Anleger verständlich geregelt ist.

Für einige Schiffsfonds musste inzwischen Insolvenzantrag gestellt werden. Dazu zählen beispielsweise die MS “MCP Blankenese“, MS „Pacific Sun GmbH Co. KG“, MS „Mare“ und MS „Jana“.

Grund für die Schieflage vieler Schiffsfonds ist, dass es in den vergangenen Jahren  zu einem Überangebot an Transportkapazität gekommen ist, während sich die Nachfrage nach Schiffstransporten gering hielt. Damit verbunden sind niedrige Charterraten, die die Fondsgesellschaften in Schwierigkeiten bringen.

Für die Anleger betroffener Schiffsfonds und Flottenfonds könnte daher die Gefahr eines Totalverlustes der Beteiligungen drohen. Die Betroffenen wissen oftmals nicht, ob und wie ihre Beteiligungen noch zu retten sind. Unsere im Kapitalmarktrecht tätigen Anwälte beraten Sie gerne umfassend über Ihre rechtlichen Ansprüche. Insbesondere unterstützen wir von GRP Rainer Sie dabei, einen Durchblick über die komplexe und komplizierte Thematik zu gewinnen.

Vielen Anlegern ist gar nicht bewusst, dass sie mit ihrer Anlage möglicherweise Kommanditisten einer Kommanditgesellschaft geworden sind und dass sie im Falle einer Insolvenz ihre gesamte Anlage verlieren können. Denn dies entspräche der gesetzlich geregelten Haftung eines Kommanditisten. Was die Anleger teilweise auch nicht wissen ist, dass Ihre Ausschüttungen oftmals aus den liquiden Mitteln und nicht aus den Gewinnen stammen sollen. Die Folgen bei einer Insolvenz können ganz einfach und gleichzeitig erschreckend sein. Der Insolvenzverwalter kann beispielsweise unter Umständen das Recht haben, die Ausschüttungen, die nicht durch Gewinne gedeckt waren, zurückzuverlangen.

Neben der Überprüfung des Anlegervertrages wird ein kompetenter Rechtsanwalt umfassend prüfen, ob und gegen wen Ihnen möglicherweise Ansprüche zustehen könnten. Insbesondere wird geprüft, ob Sie über die Risiken einer solchen Beteiligung umfassend aufgeklärt worden sind.

Sollten Sie als Betroffener sogar einen Kredit aufgenommen haben, um Ihre Beteiligung zu finanzieren, und dadurch einen Schaden erlitten haben, sollten Sie Ihre Ansprüche umfassend von einem erfahrenen Rechtsanwalt prüfen lassen. Mit Hinblick auf die kurzen Verjährungsfristen sollten Sie unverzüglich handeln.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!
Standorte
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Köln
Gürzenich-Quartier
Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221 2722750
+49 221 27227524
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Berlin
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
+49 30 887064045
+49 30 887065151
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 13
53113 Bonn
+49 228 92959989
+49 228 929599895
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Düsseldorf
Königsallee 92a
40212 Düsseldorf
+49 211 54039910
+49 211 54039560
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Frankfurt
Skyper Villa
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
+49 69 505060709
+49 69 505060905
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Hamburg
HafenCity
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 808074727
+49 40 808074728
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater München
Maximilianstraße 35a
80539 München
+49 89 24218382
+49 89 24218383
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Stuttgart
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
+49 711 22254499
+49 711 22254345
Details
Haben Sie noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!