EUSA AG

Die Europäische Sachwert AG, kurz EUSA AG, mit Sitz in Schwäbisch Hall ist insolvent. Das Amtsgericht Heilbronn hat am 27. August 2015 das Insolvenzverfahren über das Unternehmen eröffnet (Az.: 3 IN 198/15). Anleger müssen nun mit hohen finanziellen Verlusten bis hin zum Totalverlust ihres investierten Geldes rechnen.

Anleger konnten sich über Genussrechte bei der EUSA AG beteiligen. Das Geld sollte in Immobilien fließen. Dazu legte das Unternehmen vier verschiedene Beteiligungsangebote mit Renditen zwischen 6,25 und 12 Prozent und Laufzeiten zwischen drei und zwölf Jahren auf. Anleger, die ihre Einlage nicht auf einmal bezahlen wollten, hatten auch die Möglichkeit, sich über ein Ratenmodell mit monatlichen Zahlungen über 50 Euro zu beteiligen. Das gesamte Emissionsvolumen sollte laut Unternehmensangaben bei 50 Millionen Euro liegen. Diese Summe wurde aber wohl nicht erreicht.

Nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens stehen die Anleger vor dem Verlust des investierten Geldes. Zwar können sie ihre Forderungen bis zum 8.Oktober 2015 beim Insolvenzverwalter anmelden, große Hoffnungen auf eine Begrenzung des finanziellen Schadens können sie sich aber nicht machen. Denn die Forderungen der Genussrechte-Inhaber werden im Insolvenzverfahren nachrangig behandelt, d.h. zunächst werden die Forderungen der anderen Gläubiger bedient.

Selbst wenn die Forderungen der Anleger nicht nachrangig bedient würden, wäre im Insolvenzverfahren vermutlich dennoch nicht viel zu holen. Denn nennenswerte Sachwerte wurden bislang vom Insolvenzverwalter noch nicht entdeckt. Daher stellt sich auch die Frage, wo das Geld der Anleger abgeblieben ist.

Vertrieben wurden die Genussrechte u.a. von der ebenfalls in Schwäbisch Hall ansässigen Procura Finanz GmbH, die inzwischen unter dem Namen DMV Deutscher Makler Vertrieb GmbH firmiert.

Wenn die Genussrechte-Inhaber nicht auf ihren finanziellen Verlusten sitzen bleiben wollen, bleibt ihnen nur die Möglichkeit, Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Grundlage hierfür kann eine fehlerhafte Anlageberatung sein. So hätten die Anleger umfassend über die Risiken der Geldanlage aufgeklärt werden müssen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!
Standorte
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Köln
Gürzenich-Quartier
Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221 2722750
+49 221 27227524
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Berlin
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
+49 30 544459880
+49 30 544459885
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 13
53113 Bonn
+49 228 929599890
+49 228 929599895
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Düsseldorf
Königsallee 92a
40212 Düsseldorf
+49 211 993399920
+49 211 993399925
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Frankfurt
Skyper Villa
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
+49 69 172979670
+49 69 172979675
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Hamburg
HafenCity
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 422369430
+49 40 422369435
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater München
Maximilianstraße 35a
80539 München
+49 89 211298800
+49 89 211298805
Details
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater Stuttgart
Königstraße 10c
70173 Stuttgart
+49 711 988099810
+49 711 988099815
Details
Haben Sie noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin an einem unserer Standorte in Köln, Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart!